Sprechstunden:

Mo,Do  8.30 - 12 und 16 - 18 Uhr

Di         8.30 - 12 und 18 - 20 Uhr

Mi         8.30 - 12 Uhr

Fr .       8.30 - 14 Uhr

Lornsenstraße 128

22869 Schenefeld

Tel: 040 - 830 88 06

Fax: 040 - 840 62 82

e-mail: arztpraxis-lensch(at)gmx.de

Akupunktur

 

Körper

Lange Nadeln für 20-30 Minuten

Kassenleistungen bei LWS-Syndrom und Gonarthrose

Private Kassen ersetzten Schmerz-Akupunktur

 

Ohr-Akupunktur

In der Regel Dauernadeln für 7-10 Tage

Baden/Haarwaschen/schneiden möglich

Schmerzen aller Art

Allergie

Suchtbehandlung

Kinderwunsch

 

Kosten: 35 Euro pro Sitzung, Private Kassen ersetzten Schmerzakupunktur

 

Termine

5 oder 10 Termine

Bitte Handtuch zum Abdecken mitbringen

 

Wirkungsweise

Akupunktur ist die wohl älteste Heilmethode aus dem alten China. Mittels dünner, steriler Nadeln werden dicht unter der Haut gelegene Meridiane erreicht. In den Meridianen zirkuliert die Lebensenergie Qi (Chi). Durch Reizung an speziellen Knotenpunkten der Meridiane wird der Fluss des Qi harmonisiert: Schwächungen werden gestärkt und Stauungen aufgelöst. Das Qi kann wieder fließen und den Ying-Yang-Ausgleich des Körpers herstellen. Es stellt sich eine Gesundung ein. In vielen westlichen Studien ist die Wirksamkeit der Akupunktur nachgewiesen worden. Durch die Herren Nogier und Bahr wurde Anfang des letzten Jahrhunderts in Europa die Ohrakupunktur entwickelt. Über Punkte auf der Ohrmuschel können alle Effekte der Körperakupunktur erreicht werden. Darüber hinaus können mit bestimmten Techniken. Therapiehindernisse, z.B. Störfelder und Unverträglichkeiten, gefunden und behandelt werden.

 

Akupunktur hilft!

Bei allen Arten von Schmerzen, besonders bei chronischen Kopfschmerzen und Migräne. Es harmonisiert Margen & Darm sowie das seelische Befinden. Ist sehr wirkungsvoll in der Nicotin-Entwöhnung und Allergien aller Art. Es hilft in der Schwangerschaft (Erbrechen/Rückenschmerzen) und behebt nicht selten einen unerfüllten Kinderwunsch, bzw. unterstützt die künstliche Befruchtung.

 

Ablauf

Die Akupunktur findet in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich statt und dauert jeweils 20-30 Minuten. Kleinere Terminabweichungen oder Pausen mindern nicht den Therapieerfolg. Während der Akupunktur sollten sie bequem liegen können. Der Raum sollte eine angenehme Temperatur haben. Bringen Sie bitte für die Körperakupunktur ein großes Handtuch zum abdecken mit da Sie dafür Großteils entkleidet sein müssen. Bei der Ohrakupunktur sind entkleiden und Handtuch nicht notwendig. Beim setzen von Dauernadeln im Ohr entstehen keine längeren Liegezeiten. Die Dauernadeln werden mit Schutzpflastern versehen und wirken bis zu 10 Tage lang. In der Regel werden Sie am Tag vor der nächsten Akupunktur von Ihnen selbst entfernt.

 

Wirkungseintritt

Die Wirkung der Akupunktur schleicht sich langsam ein. Je länger die Krankheit besteht, desto länger dauert die Besserung. In der Regel ist nach 5-6 Behandlungen eine Besserungstendenz zu spüren. Dies kann aber individuell sehr unterschiedlich sein: von sehr rascher Heilung über eine anfängliche Verschlechterung bis zur Heilung nach der Akupunktur-Anwendung. Auch ist das Empfinden des Einstechens individuell sehr unterschiedlich. So gut wie immer ist ein anfänglicher kleiner Schmerz sofort abgeklungen.

 

Störherde

Störherde sind unterschiedliche Prozesse im Körper, die schwach und krank machen können. Diese Prozesse sind nicht leicht zu erkennen. Es besteht meist kein Zusammenhang mit den eigentlichen Symptomen. Zum Beispiel bleiben chronische Müdigkeit, Injektionsanfälligkeit und Schmerzen oft ungeklärt. Die Schulmedizin findet keine Ursachen. Dort könnte ein Störherd dahinter stecken.

 

Wo können Störherde entstehen?

Alle chronischen Entzündungen im Körper können zu Störherden werden. Z.B. in den Nasennebenhöhlen, auf den Mandeln oder in toten Zähnen. Narben in der Haut können zu Störherden werden, wenn sie Meridiane unterbrechen. Dauerhaft zugeführte Stoffe oder in den Körper eingebrachte Materialien, wie bestimmte Nahrungsmittel, Medikamente oder Zahnersatzmateriealien (Titan, Amalgam) können „stören“, d.h. den Körper so stark beschäftigen, dass eine Schwächung entsteht.

 

Wie werden Störherde gefunden?

Die Herren Nogier und Bahr haben eine sehr effiziente Diagnosetechnik entwickelt. Dabei werden schwache elektrische Impulse mittels Pulstastung erfasst und über Ohr / den Körper zugeordnet. Es kann auch die Stärke eines Störherdes bestimmt werden. Denn nicht jede Narbe oder jeder Toter Zahn muss “stören“.

Ähnlich verhält es sich mit Nahrungsmitteln oder Fremdstoffen. Diese werden dem Körper nahe gebracht und über die obige Technik die Reaktion des Organismus gemessen. Auch hierbei wird die Stärke der Störwirkung bestimmt. Und nach einer Therapie sind diese Stoffe meist wieder verträglich.

 

Wie werden Störherde entfernt?

Die Therapie hängt von der Art des jeweiligen Störherdes ab. Die Sanierung von Zähnen ist eine Sache des Zahnarztes. Narben werden direkt akupunktiert und am Ohr „entstört“. Dadurch ist das früher übliche Unterspritzern mit Cortison/Betäubungsmittel nicht mehr notwendig. Auch werden innen liegende Narben, z.B. nach Operationen, erreicht. Meistens sind mehrere Behandlungen notwendig, um das Störherd-Potential des Narbengebietes wirkungsvoll und dauerhaft auszuschalten.

 

Kinderwunsch-Behandlung

Zur Unterstützung einer Behandlung eines unerfüllten Kinderwunsches biete ich die Therapie mittels Ohr-Akupunktur an. Akupunktur löst innere Blockaden, harmonisiert Energieflüsse und beseitigt störende Prozesse (sogenannte “Störherde“). Dieses können z.B. (auch kleine) Hautnarben, Fremdstoffe im Körper, Chronische Entzündungen oder unerkannte Nahrungsunverträglichkeiten sein. Durch die Verwendung von Dauernadeln verlängert sich der therapeutische Effekt auf bis zu zwei Wochen. Als Unterstützung sollten alle körperlichen Gerburtshindernisse bei Frau und Mann ausgeschlossen sein.

Die Behandlung kann begleitend oder anstatt einer künstlichen Befruchtung stattfinden. Sie ist in meiner Praxis schon wiederholt mit Erfolg beschieden worden!